Kontakt

Leistungen

Wurzelkanalbehandlung in Reutlingen

Sei es durch eine fortgeschrittene Karies oder durch einen Zahnunfall – wenn sich das Zahninnere, also der „Nerv“, entzündet hat, ist dies sehr schmerzhaft. Früher blieb dann nur noch die Entfernung des betroffenen Zahns, um die Beschwerden zu stoppen und um zu verhindern, dass die Entzündung auf den Kieferknochen übergeht. Glücklicherweise können wurzelerkrankte Zähne heute in vielen Fällen mithilfe einer Wurzelkanalbehandlung doch noch erhalten werden.

Zahnarzt Reutlingen, Dr. Nikolas Goedicke

Fachkompetenz und Präzision entscheidend für den Zahnerhalt

Für den Erfolg der Wurzelkanalbehandlung, und somit für den Erhalt des Zahns, kommt es darauf an, dass sämtliches erkrankte Gewebe aus den feinen Kanälen im Zahninneren entfernt wird. Denn ein erneutes Auftreten der Entzündung lässt sich nur dann vermeiden, wenn möglichst keine Bakterien in den Wurzelkanälen verbleiben. Aus diesem Grund erfordert die Wurzelkanalbehandlung ein sehr präzises und sorgfältiges Vorgehen – hierzu trägt die Fachkompetenz Ihres Behandlers ebenso bei wie moderne technische Hilfsmittel.

Höhere Behandlungsqualität dank Hightech-Verfahren

  • Elektronische Vermessung: Hiermit kann die exakte Länge der Wurzelkanäle erfasst werden. Häufig sind dadurch insgesamt weniger Röntgenaufnahmen notwendig.
  • Maschinelle Aufbereitung: Durch rotierende Feilen lassen sich die Kanäle sehr gründlich reinigen. Zudem trägt dieses Verfahren zu mehr Sicherheit bei der Behandlung bei, da das Gerät automatisch stoppt, wenn es an das Ende eines Wurzelkanals gelangt.

Weitere Behandlungsmöglichkeiten

Falls der Erfolg der Wurzelkanalbehandlung doch einmal ausbleiben sollte, kann diese in vielen Fällen wiederholt werden (Revisionsbehandlung). Als letzte Möglichkeit zum Zahnerhalt kommt unter bestimmten Voraussetzungen eine Wurzelspitzenresektion (chirurgische Entfernung der Wurzelspitze) infrage.

Weitere Informationen zu Wurzelkanalbehandlung und Zahnerhalt finden Sie in unserem Ratgeber.